Klaus von Arx

Wer die Weichen in Richtung digitale Prozessoptimierung stellt, schafft freie Bahn für lückenlose Know-how-Sicherung und qualitative Exzellenz. So wie die Schweizer Electronic AG im luzernischen Reiden. Seit vielen Jahren setzt die Spezialistin für Sicherheit im Bahnverkehr auf Prozesslenkung mit IQSoft, der erfolgreichsten Qualitätsmanagementsoftware der Schweiz.

Jana Walker

Höhere Qualität, Leistung, Effizienz, Transparenz und dazu die Zertifizierung nach ISO 9001:2015? Das alles erarbeitete sich die SwissPrimePack AG mit dem elektronischen QuaIitätsmanager IQSoft innert sensationellen sechs Monaten. Dies erforderte auch eine gewisse Härte. Doch IQSoft ist vom Personal aller Stufen bestens akzeptiert. Warum? Weil IQSoft nicht einfach kontrolliert, sondern allen die Arbeit erleichtert. Unklares wird definiert. Abläufe werden ruhiger. Fehler verschwinden wie von selbst. Das zahlt sich aus – auch dort, wo es nicht direkt messbar ist.

Firmenlogo SwissPrimePackAG, Altstätten SG

Marino Borer

10 erfolgreiche Audits in einem Jahr, neun davon durch Pharma-Unternehmen: Die Basler Logistik-Spezialistin Fracht AG, beweist anspruchvollen Kunden regelmässig und umfassend, dass sie mit Recht zu den weltweit führenden Firmen ihrer Zunft gehört. Einer der Schlüssel zum soliden Qualitätsmanagement der Fracht AG: IQSoft, die Schweizer Nummer Eins unter den elektronischen Qualitätsmanagern.

PD Dr. med. Andreas Buser

Das Blutspendezentrum SRK beider Basel hat sich entschieden, mit dem Qualitätsmanagement-Programm IQSoft seine Arbeitsprozesse zu vereinfachen und zu verbessern. Grosse Herausforderungen: die Definition der Anforderungen.

Laura Haasmann

Wer täglich eine Million Zahnbürsten produziert, darf sich beim Qualitätsmanagement keine Löcher leisten. Deshalb setzt die Trisa AG aus Triengen seit 2012 auf IQSoft, die Schweizer Nummer Eins unter den elektronischen Qualitätsmanagern. Das Ergebnis: reibungslose Abläufe für alle Mitarbeitenden, Mitunternehmer und Partner. Blitzsaubere Zertifizierungen für ISO 9001, 14001, 13485, BRC sowie OHSAS 18001. Zufriedene Kunden in über 80 Ländern der Welt.

Lorenz Rebmann (ausgetreten 2015)

Qualität im Dienst der Rechtssicherheit: Das auf sieben Standorte in drei Städten verteilte Zürcher Institut für Rechtsmedizin formt, lenkt und beurteilt immer mehr Arbeitsprozesse mit IQSoft, der Schweizer Nummer Eins unter den elektronischen Qualitätsmanagern. Lorenz Rebmanns Fazit: «Kein Papierkrieg mehr. Kein Versand erneuerter Dokumente zwischen den Standorten. Alles läuft zentral und sicher per Mausklick.»

Thomas Baselgia

Der Kunde: die Kunststoff-Spezialistin Herrmann AG in Walzenhausen. Das Produkt: jährlich 650 Millionen Kunststoffverschlüsse, insbesondere für Pharma-Unternehmen. Der Auftrag: zentrale Pflege von 4000 Artikel-Spezifikationen, die sich täglich ändern können. Die Herausforderung: mehrere unterschiedliche Datenbanken, individuelle Schnittstellen zu anderen Programmen, Abgleich der Datensätze aller Quellen jede Nacht. Das Extra: alle weiteren Standardfunktionen elektronischen Qualitätsmanagement.

Die Lösung: IQSoft. – “Wir wollten 100% Zufriedenheit. Ziel erreicht!” meint Thomas Baselgia.

Dr. sc. nat. ETH Stefano Longoni

Dutzende Audits und 250 Folgemassnahmen pro Jahr. 2800 Dokumente, die regelmässig erneuert und von bis zu 650 Mitarbeitern visiert werden müssen. Zertifizierungen, Akkreditierungsunterlagen, Schulungsunterlagen: Viel Aufwand für Qualität auf Anhieb. Deshalb setzt Viollier, das führende medizinische Labor der Schweiz, seit mehreren Jahren in allen 16 Tochtergesellschaften auf interaktives, elektronisches Prozessmanagement mit IQSoft. Der Gewinn: Das Ende der Papierflut. Fehlerfreie Updates und Kenntnisnahme aller Dokumente dank elektronischer Unterschriften. Transparenz und Terminübersicht, lückenlose Nachweisbarkeit aller Aktionen, vereinfachte Audits und mehr. Webbasiert – also mit Zugriff von überall.